Plus

Verhandlungen über Abzug von Zivilisten aus Ost-Aleppo

Damaskus (dpa) - Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz verhandelt nach eigenen Angaben über eine sichere Flucht von Hilfskräften und Zivilisten aus den Rebellengebieten in Ost-Aleppo. Derzeit fehlten aber noch Sicherheitsgarantien, sagte eine Sprecherin. Oppositionsnahe Hilfsorganisationen hatten die internationale Gemeinschaft in einem eindringlichen Appell um Hilfe gebeten, weil die Menschen um ihr Leben fürchteten. In Ost-Aleppo mehren sich Berichte über zahlreiche getötete Zivilisten.

13.12.2016 UPDATE: 13.12.2016 16:46 Uhr 14 Sekunden

Damaskus (dpa) - Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz verhandelt nach eigenen Angaben über eine sichere Flucht von Hilfskräften und Zivilisten aus den Rebellengebieten in Ost-Aleppo. Derzeit fehlten aber noch Sicherheitsgarantien, sagte eine Sprecherin. Oppositionsnahe Hilfsorganisationen hatten die internationale Gemeinschaft in einem eindringlichen Appell um Hilfe gebeten, weil die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?