Plus

Trumps Stabschef: Wir haben uns für nichts zu entschuldigen

Washington (dpa) - Die Regierung von US-Präsident Donald Trump sieht nach den Einreiseverboten für viele Muslime keinen Grund, sich zu entschuldigen. In einem Interview des Senders NBC News bestritt der Stabschef im Weißen Haus, Reince Priebus, dass Trumps Dekret Chaos auf Flughäfen ausgelöst habe. 325 000 Menschen seien aus dem Ausland in die Vereinigten Staaten gekommen, und 109 seien zur weiterer Befragung festgehalten worden. Die meisten seien herausgelassen worden, sagte Priebus. Über die Gesamtzahl der mittlerweile Freigelassenen gab es bis zum Nachmittag keine offiziellen Angaben.

29.01.2017 UPDATE: 29.01.2017 21:01 Uhr 18 Sekunden

Washington (dpa) - Die Regierung von US-Präsident Donald Trump sieht nach den Einreiseverboten für viele Muslime keinen Grund, sich zu entschuldigen. In einem Interview des Senders NBC News bestritt der Stabschef im Weißen Haus, Reince Priebus, dass Trumps Dekret Chaos auf Flughäfen ausgelöst habe. 325 000 Menschen seien aus dem Ausland in die Vereinigten Staaten gekommen, und 109 seien zur

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?