Plus

Tote und Verletzte bei Gasexplosion in russischem Wohnhaus

Wolgograd (dpa) - Eine schwere Gasexplosion in einem Wohnhaus in der russischen Stadt Wolgograd hat mehrere Menschen getötet. Bisher fanden Rettungskräfte fünf Leichen in den Trümmern. Allerdings schloss der russische Zivilschutz eine noch höhere Zahl von Opfern nicht aus. 10 bis 15 Menschen könnten verschüttet worden sein. Durch die Explosion stürzte in einem Aufgang des Plattenbaus die Fassade ein. Als Ursache vermuten die Behörden einen Unfall oder unvorsichtigen Umgang mit Gas. Einen Anschlag schlossen sie aus.

20.12.2015 UPDATE: 20.12.2015 22:46 Uhr 18 Sekunden

Wolgograd (dpa) - Eine schwere Gasexplosion in einem Wohnhaus in der russischen Stadt Wolgograd hat mehrere Menschen getötet. Bisher fanden Rettungskräfte fünf Leichen in den Trümmern. Allerdings schloss der russische Zivilschutz eine noch höhere Zahl von Opfern nicht aus. 10 bis 15 Menschen könnten verschüttet worden sein. Durch die Explosion stürzte in einem Aufgang des Plattenbaus die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?