Plus

Schüsse bei SEK-Einsatz in Köln: Prozess gegen Kaufmann beginnt

Köln (dpa) - Fast fünf Jahre nach einer Schießerei am Kölner Großmarkt steht ein Kaufmann von heute an wegen versuchten Totschlags vor Gericht. Die Ermittler werfen ihm vor, am 19. Juni 2011 auf einen SEK-Beamten geschossen, ihn aber verfehlt zu haben. Die Spezialkräfte, die einen Durchsuchungsbeschluss hatten und den Kaufmann in seinem Auto stellen wollten, hätten dann das Feuer erwidert. Der Mann wurde schwer verletzt. Er ist auch wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz angeklagt.

04.04.2016 UPDATE: 04.04.2016 02:36 Uhr 17 Sekunden

Köln (dpa) - Fast fünf Jahre nach einer Schießerei am Kölner Großmarkt steht ein Kaufmann von heute an wegen versuchten Totschlags vor Gericht. Die Ermittler werfen ihm vor, am 19. Juni 2011 auf einen SEK-Beamten geschossen, ihn aber verfehlt zu haben. Die Spezialkräfte, die einen Durchsuchungsbeschluss hatten und den Kaufmann in seinem Auto stellen wollten, hätten dann das Feuer erwidert. Der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?