Plus

Schlag gegen Kinderpornografie - Plattform abgeschaltet

Frankfurt (dpa) - Polizei und Staatsanwaltschaft haben eine Kinderporno-Plattform mit mehr als 87 000 Mitgliedern abgeschaltet. Mehrere mutmaßliche Verantwortliche sowie Mitglieder der Plattform im Darknet wurden festgenommen. Mutmaßlicher Betreiber ist ein 39-Jähriger aus Hessen. Auf der Plattform soll weltweit Kinderpornografie ausgetauscht worden sein, Mitglieder sollen sich außerdem zum sexuellen Missbrauch von Kindern verabredet haben. Morgen gibt es zum Thema in Wiesbaden eine Pressekonferenz.

06.07.2017 UPDATE: 06.07.2017 09:56 Uhr 14 Sekunden

Frankfurt (dpa) - Polizei und Staatsanwaltschaft haben eine Kinderporno-Plattform mit mehr als 87 000 Mitgliedern abgeschaltet. Mehrere mutmaßliche Verantwortliche sowie Mitglieder der Plattform im Darknet wurden festgenommen. Mutmaßlicher Betreiber ist ein 39-Jähriger aus Hessen. Auf der Plattform soll weltweit Kinderpornografie ausgetauscht worden sein, Mitglieder sollen sich außerdem zum

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?