Plus

Schäuble mahnt bei neuer US-Regierung Vertragstreue an

Davos (dpa) - Zur Amtseinführung von Präsident Donald Trump hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble die neue US-Regierung zur Vertragstreue gemahnt. "Auch die USA haben internationale Abkommen unterschrieben", sagte er dem "Spiegel" beim Weltwirtschaftsforum. "Ich glaube nicht, dass morgen der große Handelskrieg ausbricht. Aber natürlich werden wir darauf pochen, dass Vereinbarungen eingehalten werden." Schäuble riet, Trumps Ankündigungen über Twitter nicht zu wichtig zu nehmen. "Man darf Trumps Art der Kommunikation nicht mit Regierungerklärungen verwechseln", riet Schäuble.

20.01.2017 UPDATE: 20.01.2017 13:06 Uhr 18 Sekunden

Davos (dpa) - Zur Amtseinführung von Präsident Donald Trump hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble die neue US-Regierung zur Vertragstreue gemahnt. "Auch die USA haben internationale Abkommen unterschrieben", sagte er dem "Spiegel" beim Weltwirtschaftsforum. "Ich glaube nicht, dass morgen der große Handelskrieg ausbricht. Aber natürlich werden wir darauf pochen, dass Vereinbarungen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?