Plus

SPD lehnt geplante Verschärfung des Aufenthaltsgesetzes ab

Berlin (dpa) - Die SPD lehnt die von Bundesinnenminister Thomas de Maizière geplante Verschärfung des Aufenthaltsgesetzes für abgelehnte Asylbewerber ab. "Das dürfte mit der SPD- Bundestagsfraktion nicht zu machen sein", sagte deren stellvertretende Vorsitzende Eva Hoegl der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Die Duldung abgelehnter Asylbewerber stark einzuschränken und die Möglichkeiten der Abschiebehaft auszuweiten - das lehnten sie ab. Der Innenminister hatte kürzlich einen entsprechenden Gesetzentwurf vorgelegt.

29.10.2016 UPDATE: 29.10.2016 04:46 Uhr 15 Sekunden

Berlin (dpa) - Die SPD lehnt die von Bundesinnenminister Thomas de Maizière geplante Verschärfung des Aufenthaltsgesetzes für abgelehnte Asylbewerber ab. "Das dürfte mit der SPD- Bundestagsfraktion nicht zu machen sein", sagte deren stellvertretende Vorsitzende Eva Hoegl der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Die Duldung abgelehnter Asylbewerber stark einzuschränken und die Möglichkeiten der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?