Plus

Papst appelliert an Mexikos Jugend: Sagt Nein zu Drogenkartellen

Morelia (dpa) - Papst Franziskus hat die Jugend in Mexiko aufgerufen, sich von den mörderischen Drogenkartellen des Landes fernzuhalten. "Jesus Christus würde uns nie dazu einladen, Auftragsmörder zu werden", sagte Franziskus bei einem Treffen mit Zehntausenden Jugendlichen in der mexikanischen Unruheregion Michoacán. Es sei eine Lüge, dass die einzige Möglichkeit für den Nachwuchs sei, sich in die Hände des Drogenhandels zu begeben, fügte der 79-jährige Pontifex während einer Rede in einem Stadion der regionalen Hauptstadt Morelia hinzu.

17.02.2016 UPDATE: 17.02.2016 01:51 Uhr 19 Sekunden

Morelia (dpa) - Papst Franziskus hat die Jugend in Mexiko aufgerufen, sich von den mörderischen Drogenkartellen des Landes fernzuhalten. "Jesus Christus würde uns nie dazu einladen, Auftragsmörder zu werden", sagte Franziskus bei einem Treffen mit Zehntausenden Jugendlichen in der mexikanischen Unruheregion Michoacán. Es sei eine Lüge, dass die einzige Möglichkeit für den Nachwuchs sei, sich

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?