Plus

Nach russischen Luftangriffen: Lawrow und Kerry wollen sich abstimmen

Moskau (dpa) - Nach ersten russischen Luftangriffen auf Ziele in Syrien wollen Russland und die USA Gespräche über das weitere Vorgehen führen. Die Verhandlungen könnten heute beginnen, hieß es nach einem Treffen der Außenminister John Kerry und Sergej Lawrow in New York. Lawrow kündigte an, dass sein Land die Luftangriffe fortsetzen werde. Er wies Vorwürfe zurück, die Attacken hätten gemäßigten Rebellen gegolten. Das Verteidigungsministerium in Moskau veröffentlichte Satellitenbilder. Darauf sollen auch getroffene Kommandostellen der Terrormiliz IS zu sehen sein.

01.10.2015 UPDATE: 01.10.2015 08:56 Uhr 19 Sekunden

Moskau (dpa) - Nach ersten russischen Luftangriffen auf Ziele in Syrien wollen Russland und die USA Gespräche über das weitere Vorgehen führen. Die Verhandlungen könnten heute beginnen, hieß es nach einem Treffen der Außenminister John Kerry und Sergej Lawrow in New York. Lawrow kündigte an, dass sein Land die Luftangriffe fortsetzen werde. Er wies Vorwürfe zurück, die Attacken hätten

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?