Plus

Löw spricht sich erneut gegen WM-Aufstockung aus

Mainz (dpa) - Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat sich erneut gegen eine Aufstockung der WM ausgesprochen. "Für mich ist wichtig, dass es nicht mehr Spiele gibt, als es bislang waren", sagte der 56-Jährige in einem ZDF-Interview. Die Spieler seien bereits jetzt am Limit. "Ich glaube auch, dass die Zuschauer und Fans nicht unendlich viele Spiele mehr sehen wollen, sondern sie wollen Qualität sehen." Das eigentliche WM-Turnier sollte deshalb nicht länger als bisher dauern und bei 32 Mannschaften bleiben.

14.12.2016 UPDATE: 14.12.2016 20:56 Uhr 17 Sekunden

Mainz (dpa) - Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat sich erneut gegen eine Aufstockung der WM ausgesprochen. "Für mich ist wichtig, dass es nicht mehr Spiele gibt, als es bislang waren", sagte der 56-Jährige in einem ZDF-Interview. Die Spieler seien bereits jetzt am Limit. "Ich glaube auch, dass die Zuschauer und Fans nicht unendlich viele Spiele mehr sehen wollen, sondern sie wollen Qualität

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?