Plus

Klimaschutzplan: Gabriel drückt Industrie-Rabatt durch

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat beim Klimaschutzplan auf den letzten Metern noch einen Rabatt für die Industrie durchgedrückt. Bis 2030 muss die Industrie nun 140 bis 143 Millionen Tonnen Kohlendioxid einsparen. Das geht aus den Plänen hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Das sind etwa 10 Millionen Tonnen weniger als zuletzt von Umweltministerin Barbara Hendricks vorgesehen. Im Gegenzug muss Hendricks bei der Gebäudeeffizienz um die acht Millionen Tonnen extra einsparen.

11.11.2016 UPDATE: 11.11.2016 14:56 Uhr 15 Sekunden

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat beim Klimaschutzplan auf den letzten Metern noch einen Rabatt für die Industrie durchgedrückt. Bis 2030 muss die Industrie nun 140 bis 143 Millionen Tonnen Kohlendioxid einsparen. Das geht aus den Plänen hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Das sind etwa 10 Millionen Tonnen weniger als zuletzt von Umweltministerin

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?