Plus

Kein neues Friedens-Referendum in Kolumbien

London/Bogotá (dpa) - Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos wird ein neues Friedensabkommen mit der Farc-Guerilla nicht erneut dem Volk zur Abstimmung vorlegen. Wie der Friedensnobelpreisträger bei einem Besuch in London mitteilte, werde das geplante neue Abkommen nur dem Kongress vorgelegt. Anfang Oktober war das schon unterzeichnete Friedensabkommen, das 52 Jahre Bürgerkrieg beenden soll, überraschend mit knapper Mehrheit abgelehnt worden. Schon damals hätte rechtlich die Zustimmung des Kongresses genügt.

02.11.2016 UPDATE: 02.11.2016 17:26 Uhr 15 Sekunden

London/Bogotá (dpa) - Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos wird ein neues Friedensabkommen mit der Farc-Guerilla nicht erneut dem Volk zur Abstimmung vorlegen. Wie der Friedensnobelpreisträger bei einem Besuch in London mitteilte, werde das geplante neue Abkommen nur dem Kongress vorgelegt. Anfang Oktober war das schon unterzeichnete Friedensabkommen, das 52 Jahre Bürgerkrieg beenden soll,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?