Plus

Gefahr dauert an: Am Oroville-Damm drohen weiter Fluten

Sacramento (dpa) - An der größten Talsperre der USA dauert die Gefahr für die Heimat Zehntausender Menschen an: Der Oroville-Stausee in Kalifornien ist weiter zum Bersten überfüllt. Trotz einer zunächst abgewendeten Flutkatastrophe wird befürchtet, dass angekündigte Stürme und Regenfälle in den nächsten Tagen die Abflusskanäle noch stärker belasten und doch einreißen lassen könnten. Der drohende Kollaps eines beschädigten Abflusskanals hatte die Behörden am Wochenende im Alarmbereitschaft versetzt. Sie forderten fast 190 000 Menschen auf, sich in Sicherheit zu bringen.

14.02.2017 UPDATE: 14.02.2017 20:56 Uhr 20 Sekunden

Sacramento (dpa) - An der größten Talsperre der USA dauert die Gefahr für die Heimat Zehntausender Menschen an: Der Oroville-Stausee in Kalifornien ist weiter zum Bersten überfüllt. Trotz einer zunächst abgewendeten Flutkatastrophe wird befürchtet, dass angekündigte Stürme und Regenfälle in den nächsten Tagen die Abflusskanäle noch stärker belasten und doch einreißen lassen könnten. Der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?