Plus

G20-Berater fordern mehr Klimaschutz in Wirtschaftspolitik

Berlin (dpa) - Klimaschutz und Armutsbekämpfung sollen nach dem Willen eines Beratergremiums in der der Wirtschaftspolitik der G20-Länder festgeschrieben werden. Die vom Bundesfinanzministerium ins Leben gerufene "Task Force" zum Thema Klimapolitik und Finanzen schlage vor, Subventionen für fossile Industrien zu reduzieren und schnell einen Preis auf das klimaschädliche Kohlendioxid zu erheben, berichtet die "Tageszeitung". Die Berater wollten ihre Ideen heute in Baden-Baden den G20-Finanzministern übergeben.

17.03.2017 UPDATE: 17.03.2017 08:36 Uhr 15 Sekunden

Berlin (dpa) - Klimaschutz und Armutsbekämpfung sollen nach dem Willen eines Beratergremiums in der der Wirtschaftspolitik der G20-Länder festgeschrieben werden. Die vom Bundesfinanzministerium ins Leben gerufene "Task Force" zum Thema Klimapolitik und Finanzen schlage vor, Subventionen für fossile Industrien zu reduzieren und schnell einen Preis auf das klimaschädliche Kohlendioxid zu

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?