Plus

Fernzug nach Notruf gestoppt und geräumt

Herzberg (dpa) - Ein Reisezug von Prag nach Kiel ist wegen einer vermeintlichen Bedrohung mit einer Schusswaffe an einem Bahnhof in Brandenburg gestoppt und geräumt worden. Alle etwa 400 Fahrgäste und das Personal verließen an der Station von Herzberg die Bahn. Zuvor war ein Notruf eingegangen. Ein offenbar betrunkener Mann soll Reisende und Zugpersonal mit einer Schusswaffe bedroht haben. Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich um einen 46-Jährigen aus Dresden, der eine Plastikpistole bei sich trug. Er wurde festgenommen.

04.07.2017 UPDATE: 04.07.2017 20:51 Uhr 17 Sekunden

Herzberg (dpa) - Ein Reisezug von Prag nach Kiel ist wegen einer vermeintlichen Bedrohung mit einer Schusswaffe an einem Bahnhof in Brandenburg gestoppt und geräumt worden. Alle etwa 400 Fahrgäste und das Personal verließen an der Station von Herzberg die Bahn. Zuvor war ein Notruf eingegangen. Ein offenbar betrunkener Mann soll Reisende und Zugpersonal mit einer Schusswaffe bedroht haben.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?