Plus

Fahndung nach Jadens Mörder - 1400 Hinweise, keine heiße Spur

Herne (dpa) - Bei der Suche nach dem mutmaßlichen Mörder des neunjährigen Jaden aus Herne hat die Polizei schon mehr als 1400 Hinweise erhalten. "Wir werten diese mit Hochdruck aus", teilten die Ermittler mit. Allerdings hat noch keine Spur zu dem Verdächtigen Marcel H. geführt. Der 19-Jährige soll den Sohn seiner Nachbarn am Montag erstochen haben. "Wir haben die Vermutung, dass er sich immer noch in NRW aufhält", sagte ein Sprecher der Polizei Dortmund. Es gab mehrere Großeinsätze, auch in Herne. Tagsüber verteilten Polizisten Handzettel und Fahndungsplakate in der Stadt im Ruhrgebiet.

09.03.2017 UPDATE: 09.03.2017 20:01 Uhr 22 Sekunden

Herne (dpa) - Bei der Suche nach dem mutmaßlichen Mörder des neunjährigen Jaden aus Herne hat die Polizei schon mehr als 1400 Hinweise erhalten. "Wir werten diese mit Hochdruck aus", teilten die Ermittler mit. Allerdings hat noch keine Spur zu dem Verdächtigen Marcel H. geführt. Der 19-Jährige soll den Sohn seiner Nachbarn am Montag erstochen haben. "Wir haben die Vermutung, dass er sich immer

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?