Plus

Essebsi gewinnt die Präsidentenwahl in Tunesien

Tunis (dpa) - Der langjährige Regierungspolitiker Béji Caïd Essebsi hat die ersten demokratischen Präsidentenwahlen in Tunesien gewonnen. Wie die Wahlkommission Isie in Tunis bekanntgab, kam Essebsi im vorläufigen Ergebnis auf 55,68 Prozent der Stimmen. Sein Gegner Moncef Marzouki, der bisherige Übergangspräsident, erhielt 44,32 Prozent. Essebsis Team hatte seinen Kandidaten schon am Vorabend zum Sieger erklärt. Der 88-jährige Essebsi hatte im November schon in der ersten Runde die meisten Stimmen errungen, musste aber gegen Marzouki in die Stichwahl.

22.12.2014 UPDATE: 22.12.2014 15:56 Uhr 18 Sekunden

Tunis (dpa) - Der langjährige Regierungspolitiker Béji Caïd Essebsi hat die ersten demokratischen Präsidentenwahlen in Tunesien gewonnen. Wie die Wahlkommission Isie in Tunis bekanntgab, kam Essebsi im vorläufigen Ergebnis auf 55,68 Prozent der Stimmen. Sein Gegner Moncef Marzouki, der bisherige Übergangspräsident, erhielt 44,32 Prozent. Essebsis Team hatte seinen Kandidaten schon am Vorabend

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?