Plus

Bericht: Tote nach Busunglück mit deutschen Touristen in Kuba

Havanna (dpa) - Auf Kuba ist ein Reisebus mit deutschen und österreichischen Urlaubern verunglückt. Dabei kamen zwei Menschen ums Leben, 28 weitere wurden verletzt. Das berichtete die Zeitung "Escambray". Einer der Toten sei ein deutscher Tourist, hieß es unter Berufung auf die Polizei. Bei dem zweiten Todesopfer handele es sich um den Busfahrer. Der Bus war demnach zwischen Santiago de Cuba und Trinidad mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammengestoßen. Erst war von drei Toten die Rede gewesen - dabei sei ein Schwerverletzter irrtümlich für tot erklärt worden.

03.04.2016 UPDATE: 03.04.2016 18:56 Uhr 19 Sekunden

Havanna (dpa) - Auf Kuba ist ein Reisebus mit deutschen und österreichischen Urlaubern verunglückt. Dabei kamen zwei Menschen ums Leben, 28 weitere wurden verletzt. Das berichtete die Zeitung "Escambray". Einer der Toten sei ein deutscher Tourist, hieß es unter Berufung auf die Polizei. Bei dem zweiten Todesopfer handele es sich um den Busfahrer. Der Bus war demnach zwischen Santiago de Cuba

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?