Plus

15 000 zusätzliche Ladestationen für E-Autos geplant

Berlin (dpa) - Bundesweit sollen in den kommenden Jahren 15 000 zusätzliche Ladestationen für E-Autos entstehen. Das ist der Plan von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt. Betrieben werden sollten diese Ladesäulen unter anderem von privaten Investoren, sagte Dobrindt der "Bild am Sonntag". Das könne ein Geschäftsmodell für Supermarktketten oder Baumärkte sein. Dobrindt rechnet mit 300 Millionen Euro für den Ausbau des Ladestation-Netzes. Im Moment gibt es bundesweit rund 5600 öffentlich zugängliche Ladepunkte.

14.02.2016 UPDATE: 14.02.2016 09:21 Uhr 16 Sekunden

Berlin (dpa) - Bundesweit sollen in den kommenden Jahren 15 000 zusätzliche Ladestationen für E-Autos entstehen. Das ist der Plan von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt. Betrieben werden sollten diese Ladesäulen unter anderem von privaten Investoren, sagte Dobrindt der "Bild am Sonntag". Das könne ein Geschäftsmodell für Supermarktketten oder Baumärkte sein. Dobrindt rechnet mit 300

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?