Plus Wirtschaftsministerin

Anke Rehlinger hat Corona

Die saarländische Wirtschaftsministerin und SPD-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl, Anke Rehlinger, ist an Covid-19 erkrankt. "Auch mich hat's erwischt", sagte sie in einer Videobotschaft, die am Montag in den sozialen Netzwerken veröffentlicht wurde. "Ich bin leider auch nicht ganz symptomfrei, wie man vielleicht hört, ich will mir allerdings gar nicht vorstellen, wie es ohne Impfung wäre."

07.03.2022 UPDATE: 07.03.2022 17:04 Uhr 33 Sekunden
Anke Rehlinger
Anke Rehlinger (SPD), Ministerin für Wirtschaft, arbeitet in ihrem heimischen Wohnzimmer.

Saarbrücken (dpa/lrs) - Seit Wochen teste sie sich jeden Tag zweimal, sagte die 45-Jährige. Am Sonntag sei ein Antigen-Schnelltest positiv gewesen - der PCR-Test habe das Ergebnis am Montag bestätigt. Nun müsse sie die Woche umplanen, sagte sie weiter. "Das ist sehr schade für viele persönliche Gespräche, die jetzt nicht stattfinden können. Aber da geht es mir auch nicht anders als

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.