Plus

WHO: Keine internationale Notlage wegen Ebola

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation WHO verzichtet zunächst darauf, wegen des grassierenden Ebola-Virus im Kongo eine "gesundheitliche Notlage mit internationaler Tragweite" auszurufen. Damit folge die WHO einer Empfehlung eines Expertengremiums, hieß es in Genf. Die gefährliche Infektionskrankheit Ebola habe sich noch nicht auf die Nachbarländer ausgebreitet, sagte der Chef des Expertengremiums, Robert Steffen. Dies bedeute aber nicht, dass die Gefahr vorbei sei. "Wir können uns nicht zurücklehnen" sagte Steffen.

13.04.2019 UPDATE: 13.04.2019 02:08 Uhr 16 Sekunden

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation WHO verzichtet zunächst darauf, wegen des grassierenden Ebola-Virus im Kongo eine "gesundheitliche Notlage mit internationaler Tragweite" auszurufen. Damit folge die WHO einer Empfehlung eines Expertengremiums, hieß es in Genf. Die gefährliche Infektionskrankheit Ebola habe sich noch nicht auf die Nachbarländer ausgebreitet, sagte der Chef des

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?