Plus Weniger Bayern-Rotation

Neuer Kovac ändert seinen Kurs - Rummenigge zieht Rote Linie

Niko Kovac kämpft weiter aktiv um seinen Job. Die Benfica-Besieger genießen auch in Bremen sein Vertrauen. Der Trainer setzt fortan auf ein Gerüst aus "Fixstartern" und eine Doppel-Sechs. Vom Vorstandsboss gibt's Rückendeckung - aber auch eine Untergrenze beim Tabellenplatz.

30.11.2018 UPDATE: 30.11.2018 13:18 Uhr 2 Minuten, 21 Sekunden
Bayern-Coach
Trainer Niko Kovac wird die Rotation der Münchner Spieler reduzieren. Foto: Sven Hoppe

München (dpa) - Mit einer energischen Kursänderung will Niko Kovac seinen Job beim FC Bayern München dauerhaft sichern. Der 47 Jahre alte Kroate zieht Konsequenzen aus der sportlichen Misere in der Fußball-Bundesliga.

Mit dem Rückenwind des befreienden 5:1-Erfolges in der Champions League gegen Benfica Lissabon will er am Samstag (15.30 Uhr) im Auswärtsspiel beim SV Werder Bremen den auf

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?