Plus Vierschanzentournee

Elf Zentimeter fehlen: Eisenbichler an Neujahrstag Zweiter

Zweites Springen, zweiter Sieg: Der Japaner Ryoyu Kobayashi dominiert die 70. Vierschanzentournee. Markus Eisenbichler meldet sich mit einem Podestplatz zurück, Karl Geiger verliert einige Punkte.

01.01.2022 UPDATE: 01.01.2022 15:18 Uhr 2 Minuten, 29 Sekunden
Siegerehrung
Der Zweitplatzierte Markus Eisenbichler (l-r), der Sieger Ryoyu Kobayashi aus Japan und der Drittplatzierte Lovro Kos aus Slowenien jubeln bei der Siegerehrung. Foto: Angelika Warmuth/dpa

Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Karl Geiger stapfte völlig frustriert aus dem Auslauf, Markus Eisenbichler brüllte auch ohne den seit 20 Jahren ersehnten deutschen Neujahrstriumph seine ganze Freude heraus.

Die deutschen Skispringer haben beim emotionalen Jahresstart in Garmisch-Partenkirchen die ganze Bandbreite der Gefühle erlebt und eine weitere Niederlage bei der 70.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.