Plus Tour de France

Schlimme Stürze schocken die Tour - Diskussion um Sicherheit

Bis zehn Kilometer vor dem Ziel in Pontivy sieht alles nach einer normalen Sprintankunft der Tour de France aus. Dann kommt es zu drei folgenschweren Stürzen.

28.06.2021 UPDATE: 28.06.2021 17:38 Uhr 2 Minuten, 32 Sekunden
Gestürzt
Primoz Roglic kam nach seinem Sturz mit Rückstand ins Ziel. Foto: Benoit Tessier/Pool Reuters/dpa

Pontivy (dpa) - Top-Favorit Primoz Roglic rollte mit zerfetztem Trikot über den Zielstrich, Ex-Sieger Geraint Thomas kugelte sich die Schulter aus und für Sprintstar Caleb Ewan endete die Etappe im Krankenwagen.

In der immer mehr zum Sturz-Festival werdenden Tour de France erwischte es auf der überraschend vom Belgier Tim Merlier gewonnenen dritten Etappe von Lorient nach Pontivy

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?