Plus

Start der "Cheops"-Mission auf Mittwoch verschoben

Kourou (dpa) - Der Beginn der "Cheops"-Mission zur Erkundung von Exoplaneten ist nach dem abgebrochenen Start der Sojus-Rakete auf diesen Mittwoch verschoben worden. Die Rakete solle um 09.54 Uhr deutscher Zeit starten, teilte der Betreiber Arianespace mit. Die Sojus-Trägerrakete konnte Dienstagmorgen wegen technischer Probleme nicht vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana abheben. Die "Cheops"-Mission soll sich auf die Analyse von Exoplaneten konzentrieren. Exoplaneten sind Planeten außerhalb unseres Sonnensystems, die andere Sterne umkreisen.

17.12.2019 UPDATE: 17.12.2019 21:53 Uhr 16 Sekunden

Kourou (dpa) - Der Beginn der "Cheops"-Mission zur Erkundung von Exoplaneten ist nach dem abgebrochenen Start der Sojus-Rakete auf diesen Mittwoch verschoben worden. Die Rakete solle um 09.54 Uhr deutscher Zeit starten, teilte der Betreiber Arianespace mit. Die Sojus-Trägerrakete konnte Dienstagmorgen wegen technischer Probleme nicht vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana abheben.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?