Plus

Spanien hält Platzen des Brexit-Sondergipfels für möglich

Madrid (dpa) - Die spanische Regierung hält eine Absage des für Sonntag angesetzten Brexit-Sondergipfels für möglich, falls der Streit um das Thema Gibraltar nicht beigelegt wird. Falls es keine Einigung gebe, werde die Tagung des Europäischen Rats sehr wahrscheinlich nicht stattfinden, sagte Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez. Spanien fordert Änderungen am Vertragsentwurf, weil es Festlegungen über den künftigen Status von Gibraltar fürchtet. Das Gebiet am Südzipfel der Iberischen Halbinsel steht seit 1713 unter britischer Souveränität, wird aber von Spanien beansprucht.

23.11.2018 UPDATE: 23.11.2018 23:08 Uhr 19 Sekunden

Madrid (dpa) - Die spanische Regierung hält eine Absage des für Sonntag angesetzten Brexit-Sondergipfels für möglich, falls der Streit um das Thema Gibraltar nicht beigelegt wird. Falls es keine Einigung gebe, werde die Tagung des Europäischen Rats sehr wahrscheinlich nicht stattfinden, sagte Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez. Spanien fordert Änderungen am Vertragsentwurf, weil es

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?