Plus Ski alpin

Sander mit Spitzenplatz bei Super-G in Gröden

Als sich Thomas Dreßen vor dem Saisonauftakt verletzt abmeldete, wuchs die Sorge um die deutschen Speed-Fahrer im Ski-Weltcup. Doch Andreas Sander beruhigte mit starken Rennen. Beim Super-G in Gröden fehlte nicht viel zum Podest. Gelingt nun in der Abfahrt der Coup?

18.12.2020 UPDATE: 18.12.2020 14:08 Uhr 1 Minute, 55 Sekunden
Andreas Sander
Fuhr in Gröden in die Top-5: Andreas Sander. Foto: Marco Trovati/AP/dpa

Gröden (dpa) - Andreas Sander ist drauf und dran, im deutschen Ski-Team den Verletzungsausfall des Erfolgsgaranten vergessen zu machen.

Der Sauerländer raste beim Super-G von Gröden auf einen hervorragenden fünften Platz und bestätigte seine beachtliche Frühform in diesem Weltcup-Winter. "Cooles Ergebnis", resümierte der 31-Jährige in den Dolomiten in der ihm üblichen zurückhaltenden

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?