Plus

Siemens-Aufsichtsrat verteidigt Schließungen und Stellenabbau

München (dpa) - Der Aufsichtsratschef von Siemens, Gerhard Cromme, hat die geplanten Werksschließungen und den Stellenabbau des Unternehmens verteidigt. Er sei "fest davon überzeugt", dass der Kurs von Vorstandschef Joe Kaeser richtig sei, sagte Cromme der "Süddeutschen Zeitung". Der Abbau von knapp 7000 Jobs in der Kraftwerkstechnik weltweit und die geplante Schließung von Standorten seien unausweichlich. "Die Nachfrage ist dramatisch eingebrochen und wird nicht wieder das alte Niveau erreichen", so Cromme.

21.12.2017 UPDATE: 21.12.2017 01:53 Uhr 16 Sekunden

München (dpa) - Der Aufsichtsratschef von Siemens, Gerhard Cromme, hat die geplanten Werksschließungen und den Stellenabbau des Unternehmens verteidigt. Er sei "fest davon überzeugt", dass der Kurs von Vorstandschef Joe Kaeser richtig sei, sagte Cromme der "Süddeutschen Zeitung". Der Abbau von knapp 7000 Jobs in der Kraftwerkstechnik weltweit und die geplante Schließung von Standorten seien

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?