Plus

Schwieriger GroKo-Endspurt mit mehr als 90 Unterhändlern

Berlin (dpa) - Die Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD sind mit dem ersten Treffen der mehr als 90 Unterhändler in den entscheidende Phase gestartet. Die Chefs von CDU, SPD und CSU rechneten mit harten Verhandlungen auf der Zielgeraden zu einer neuen großen Koalition, zeigten sich aber optimistisch. Als entscheidende Knackpunkte nennen die GroKo-Unterhändler übereinstimmend die Abschaffung der Zwei-Klassen-Medizin und von sachgrundlos befristeten Arbeitsverträgen, beides fordert die SPD.

02.02.2018 UPDATE: 02.02.2018 21:03 Uhr 15 Sekunden

Berlin (dpa) - Die Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD sind mit dem ersten Treffen der mehr als 90 Unterhändler in den entscheidende Phase gestartet. Die Chefs von CDU, SPD und CSU rechneten mit harten Verhandlungen auf der Zielgeraden zu einer neuen großen Koalition, zeigten sich aber optimistisch. Als entscheidende Knackpunkte nennen die GroKo-Unterhändler übereinstimmend die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?