Plus

Scholz wirbt für Grundgesetzänderung

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat eindringlich für die geplante Grundgesetzänderung geworben, mit der der Bund viele Milliarden in Schulen, Wohnungsbau und Nahverkehr investieren dürfen soll. Im Bundestag wandte sich Scholz ausdrücklich an die Bundesländer mit dem Appell, "sich hier zusammenzuraufen". Die Regierung braucht für die geplante Grundgesetzänderung nicht nur eine Zweidrittelmehrheit im Bundestag, sondern auch im Bundesrat. Im Parlament sollte noch am Vormittag abgestimmt werden.

29.11.2018 UPDATE: 29.11.2018 09:58 Uhr 16 Sekunden

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat eindringlich für die geplante Grundgesetzänderung geworben, mit der der Bund viele Milliarden in Schulen, Wohnungsbau und Nahverkehr investieren dürfen soll. Im Bundestag wandte sich Scholz ausdrücklich an die Bundesländer mit dem Appell, "sich hier zusammenzuraufen". Die Regierung braucht für die geplante Grundgesetzänderung nicht nur eine

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?