Plus

Röttgen fordert "maximalen Druck" gegen russische Angriffe

Berlin (dpa) - Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat mit Blick auf russische Luftangriffe im Norden Syriens das "Wegschauen des Westens" kritisiert. Diese Zurückhaltung sei "eine Schande" und "gegen unsere eigenen Sicherheitsinteressen", sagte Röttgen, der auch Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages ist, der "Bild"-Zeitung. "Wenn die Verbrechen weitergehen, muss es Sanktionen gegen Russland geben", so Röttgen.

18.02.2020 UPDATE: 18.02.2020 03:03 Uhr 13 Sekunden

Berlin (dpa) - Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat mit Blick auf russische Luftangriffe im Norden Syriens das "Wegschauen des Westens" kritisiert. Diese Zurückhaltung sei "eine Schande" und "gegen unsere eigenen Sicherheitsinteressen", sagte Röttgen, der auch Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages ist, der "Bild"-Zeitung. "Wenn die Verbrechen weitergehen, muss es

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?