Plus Primera División

Coup von Real in Corona-Zeiten: Die "Rentner" wollen mehr

Real kann es auch ohne Ronaldo. Die Königlichen holen den ersten großen Titel seit dem Weggang von CR7 im Sommer 2018. Im Mittelpunkt des Triumphs stehen die Routiniers um Toni Kroos - die viele schon abgeschrieben hatten. Die Wende kam nach der Corona-Pause.

17.07.2020 UPDATE: 17.07.2020 15:28 Uhr 2 Minuten, 39 Sekunden
Meister-Trainer
Die Real-Profis lassen Meister-Trainer Zinedine Zidane hoch leben. Foto: Bernat Armangue/AP/dpa

Madrid (dpa) - Toni Kroos genehmigte sich einen Hamburger mit Pommes, Kapitän Sergio Ramos küsste mit geschlossene Augen den Pokal, Luka Modric und Karim Benzema sprangen in der Kabine mit den Kollegen unaufhörlich auf und ab.

Jeder der Routiniers von Real Madrid feierte den Gewinn des 34. spanischen Meistertitels auf seine Weise. Eines haben sie aber gemeinsam: Sie alle waren nach der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?