Osterburken

Jetzt wurden auch hier Radmuttern gelockert

Schon zum dritten Mal wurden in Buchen und Umgebung Radmuttern an Autos manipuliert

19.06.2020 UPDATE: 19.06.2020 15:15 Uhr 35 Sekunden

Osterburken. (pol/gin) Nachdem bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag einer Mitarbeiterin des Buchener Krankenhauses die Radmuttern am Auto gelöst worden waren, berichtet die Polizei nun von einem ähnlichen Fall in Osterburken.

Ein Mann war am Freitag mit seinem silbernen VW Golf unterwegs, als er während der Fahrt ein Rütteln und Klopfen sowie Geräusche vom PKW-Rahmen bemerkte. Zum Glück suchte er direkt eine Werkstatt auf. Dort wurde wenig später festgestellt, dass die Radmuttern an allen vier Reifen locker waren.

Offenbar hatte ein Unbekannter die Muttern gelöst, während das Auto im Zeitraum von Mittwoch bis Freitag in der Straße "Am Kalkofen" in Osterburken abgestellt war.

Es handelt sich dabei bereits um den dritten Fall in der Region, in dem sich ein Unbekannter an den Radmuttern von Autos zu schaffen machte. 

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich mit dem Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281/9040 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant
Neckar-Odenwald-Kreis: Radmuttern gelöst – Auto verliert Reifen auf B27