Plus Ortenaukreis

Lasterfahrer vertraut Navigationsgerät und bleibt stecken

Ein Lastwagenfahrer hat sich wohl von seinem Navigationsgerät über eine zu enge Brücke in Kehl (Ortenaukreis) leiten lassen und sich fest manövriert. Der Sattelzug war beim Einbiegen an einem Eisenpoller hängen geblieben, der einen parallel verlaufenden Rad- und Fußweg von der Fahrbahn trennt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Pfosten verkeilte sich im Unterboden des Lasters. Am Lastwagen entstand ein Schaden von etwa 10 000 Euro. Wegen ihrer geringen Breite ist die Brücke nur für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen zugelassen. Nach rund dreieinhalbstündiger Sperrung und Begutachtung durch Mitarbeiter des Tiefbauamts wurde die Brücke am Dienstag wieder freigegeben.

05.04.2022 UPDATE: 05.04.2022 11:35 Uhr 2 Sekunden
Lkw
Ein Lastwagen fährt über eine Brücke.

Kehl (dpa /lsw) - Pressemitteilung

zweite Pressemitteilung

© dpa-infocom, dpa:220405-99-802159/3

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.