Plus Nullnummer

Nach Relegations-Hinspiel: Aue und KSC pokern um die 2. Liga

Das 0:0 zwischen dem KSC und Erzgebirge Aue lässt beiden Teams für das Relegations-Rückspiel alle Chancen. Unzufrieden ist deshalb keiner der beiden Trainer. Hoffnung machen sie den Fans aber auch nicht für die zweite Partie.

19.05.2018 UPDATE: 19.05.2018 11:48 Uhr 1 Minute, 21 Sekunden
Nullnummer
Der Karlsruher Marvin Pourie (r) im Zweikampf mit Aues Philipp Riese. Foto: Uli Deck

Karlsruhe (dpa) - So richtig weiter bringt dieses 0:0 niemanden. Dennoch zeigten sich sowohl der Karlsruher SC als auch der FC Erzgebirge Aue ganz zufrieden mit dem trost- und torlosen Hinspiel in der Relegation.

Besonders einverstanden schienen überraschenderweise vor allem die Gastgeber. "Die müssen jetzt erst mal ein Tor machen", meinte KSC-Trainer Alois Schwartz vor dem Rückspiel am

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.