Plus Niederlage in Augsburg

Eintracht will Dämpfer abhaken - "Gespannt" auf Arsenal

So hatte sich Frankfurt die Einstimmung auf den Kracher in der Europa League gegen den FC Arsenal nicht vorgestellt. Das 1:2 in Augsburg handelt sich die Eintracht vor der Pause praktisch selbst ein. Die Vorfreude auf den Flutlicht-Donnerstag soll aber nicht leiden.

15.09.2019 UPDATE: 15.09.2019 11:13 Uhr 1 Minute, 49 Sekunden
Aufmunterung
Nach der Niederlage wurden die Frankfurter Kicker minutenlang von den Fans vor der Gäste-Kurve aufgemuntert. Foto: Matthias Balk

Augsburg (dpa) - Bei den lieben Worten seines Augsburger Kollegen konnte Eintracht-Trainer Adi Hütter trotz der ärgerlichen Niederlage in Schwaben schon wieder lächeln.

"Es macht Spaß, euch zuzuschauen", lobte FCA-Coach Martin Schmidt im Ausblick auf den Frankfurter Europa-League-Höhepunkt gegen den FC Arsenal am Donnerstag. Dann aber müssen sich die Hessen steigern im Vergleich zum 1:2

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?