Plus

Neue Chipkarte für das E-Government

Berlin (dpa) - Damit Online-Dienstleistungen der deutschen Verwaltung auch für ausländische EU-Bürger nutzbar sind, können die Betroffenen künftig eine eID-Karte beantragen. Ein entsprechendes Gesetz verabschiedete der Bundestag am späten Abend. Die Chipkarte dient als elektronischer Identitätsnachweis, den es bislang nur in Kombination mit dem Personalausweis gab. Wer keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, war dadurch von sogenannten E-Government-Dienstleistungen ausgeschlossen. Diese Lücke wird nun geschlossen.

12.04.2019 UPDATE: 12.04.2019 02:08 Uhr 15 Sekunden

Berlin (dpa) - Damit Online-Dienstleistungen der deutschen Verwaltung auch für ausländische EU-Bürger nutzbar sind, können die Betroffenen künftig eine eID-Karte beantragen. Ein entsprechendes Gesetz verabschiedete der Bundestag am späten Abend. Die Chipkarte dient als elektronischer Identitätsnachweis, den es bislang nur in Kombination mit dem Personalausweis gab. Wer keine deutsche

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?