Plus Nach WM-Aus

Australien-Coach Arnold lässt Zukunft offen

Al-Rajjan - Australiens Nationaltrainer Graham Arnold hat seine Zukunft nach dem Achtelfinal-Aus bei der Fußball-WM in Katar offen gelassen. Er werde erst mal Urlaub machen und "dann wird man sehen, was passiert", sagte der 59-Jährige nach dem 1:2 gegen Titelmitfavorit Argentinien am Samstagabend.

04.12.2022 UPDATE: 04.12.2022 05:08 Uhr 47 Sekunden
Graham Arnold
Australiens Cheftrainer Graham Arnold gestikuliert am Spielfeldrand.

Er habe bisher nicht darüber nachgedacht, wie es weitergeht. Er brauche erst mal eine Pause, so Arnold. Sein Vertrag als Coach der Socceroos endete mit dem Turnier in Katar. Verbandschef James Johnson kündigte eine Analyse und Gespräche mit Arnold nach dessen Rückkehr aus dem Urlaub an.

Seine Spieler könnten stolz sein auf "alles, was sie mir und der Nation gegeben haben", betonte

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.