Plus Nach schwacher Saison

Hofschneider nicht mehr Trainer bei Zweitligist Union Berlin

Radikale Veränderungen bei Union Berlin: Nicht nur Trainer Hofschneider muss gehen. Auch zwei weitere Spitzenfunktionäre sind nicht mehr für die Profis des Zweitligisten zuständig.

14.05.2018 UPDATE: 14.05.2018 13:48 Uhr 1 Minute, 15 Sekunden
André Hofschneider
Ist nicht mehr Trainer von Union Berlin: André Hofschneider. Foto: Britta Pedersen

Berlin (dpa) - Trainer André Hofschneider abgesetzt, den Manager rausgeworfen, den Sportchef degradiert: Der 1. FC Union Berlin reagiert mit eiserner Hand auf die verkorkste Saison 2017/18.

Ursprünglich wollte Union in die Bundesliga aufsteigen, am Ende rettete der Hauptstadtclub mit viel Mühe erst im Endspurt den Verbleib in der 2. Liga. Neben Hofschneider, der nach nur gut fünf Monaten

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?