Plus

Nach Schüssen in Rot am See sitzt Verdächtiger in U-Haft

Rot am See (dpa) - Nach dem Verbrechen in Rot am See in Baden-Württemberg mit sechs Toten ist Haftbefehl gegen einen 26-Jährigen erlassen worden. Grund: Verdacht des sechsfachen Mordes und des zweifachen versuchten Mordes. Ihm wird vorgeworfen, gestern seine Eltern, seine Stiefgeschwister sowie seinen Onkel und seine Tante erschossen zu haben. Der Beschuldigte, ein Sportschütze, lebte mit seinem Vater in einer Wohnung über einem Lokal, das der Vater betrieb. In und um das Gebäude fielen die tödlichen Schüsse.

25.01.2020 UPDATE: 25.01.2020 15:58 Uhr 18 Sekunden

Rot am See (dpa) - Nach dem Verbrechen in Rot am See in Baden-Württemberg mit sechs Toten ist Haftbefehl gegen einen 26-Jährigen erlassen worden. Grund: Verdacht des sechsfachen Mordes und des zweifachen versuchten Mordes. Ihm wird vorgeworfen, gestern seine Eltern, seine Stiefgeschwister sowie seinen Onkel und seine Tante erschossen zu haben. Der Beschuldigte, ein Sportschütze, lebte mit

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?