Plus

Mann hat Baby in seiner Gewalt - SEK überwältigt ihn

Wismar (dpa) - Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben in Wismar einen Mann überwältigt, der in der Ausländerbehörde sein mutmaßlich eigenes Baby rund fünf Stunden in der Gewalt hatte. Das Kind ist wohlauf und in Obhut genommen worden. Zuvor hatte eine Verhandlungsgruppe der Polizei längere Zeit versucht, die Situation friedlich zu beenden - erfolglos. Schließlich griff das SEK zu. Der 22 Jahre alte Mann aus Ghana sei dabei nicht verletzt worden. Er wurde in Gewahrsam genommen. Er hatte nach Behördenangaben einen Test gefordert, um seine Vaterschaft zu beweisen und in Deutschland bleiben zu können.

19.09.2019 UPDATE: 19.09.2019 22:48 Uhr 22 Sekunden

Wismar (dpa) - Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben in Wismar einen Mann überwältigt, der in der Ausländerbehörde sein mutmaßlich eigenes Baby rund fünf Stunden in der Gewalt hatte. Das Kind ist wohlauf und in Obhut genommen worden. Zuvor hatte eine Verhandlungsgruppe der Polizei längere Zeit versucht, die Situation friedlich zu beenden - erfolglos. Schließlich griff das SEK zu. Der 22 Jahre

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?