Plus Landeskriminalamt

Großeinsatz wegen sexualisierter Gewalt an Kindern

Bei einem großangelegten Einsatz gegen sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen sind 50 Wohnungen in Hessen durchsucht worden. Den 55 Beschuldigten im Alter von bis zu 62 Jahren sei sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen oder der Erwerb, Besitz und die Verbreitung von Kinder- und Jugendpornografie zur Last gelegt worden, teilte das Landeskriminalamt (LKA) am Montag in Wiesbaden mit. 15 Beschuldigte hätten die Polizei im Anschluss an die Durchsuchung wegen der Vernehmung auf die nächstgelegene Dienststelle begleiten müssen. Die Ermittlungen dauerten noch an, sagte eine LKA-Sprecherin.

11.04.2022 UPDATE: 11.04.2022 17:03 Uhr 15 Sekunden
Blaulicht
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Wiesbaden (dpa/lhe) - Bei den Durchsuchungen unter Leitung des LKA seien insgesamt 45 Computer und Laptops, 147 Smartphones, 31 USB-Sticks, 276 CDs und DVDs sowie 127 weitere deliktspezifische Gegenstände sichergestellt worden. Die Ermittler seien dabei an mehreren Tagen in der vergangenen Woche in den Städten Frankfurt, Wiesbaden, Darmstadt und Kassel im Einsatz gewesen. Dazu habe es unter

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.