Plus

Juso-Chef Kühnert: Neuwahl ist kein Automatismus

Berlin (dpa) - Juso-Chef Kevin Kühnert geht nicht davon aus, dass ein Nein der SPD-Mitglieder zum Koalitionsvertrag mit der Union automatisch zu einer Neuwahl führen würde. "Neuwahlen sind ja kein Automatismus. Wird dieser Koalitionsvertrag nicht positiv votiert, dann geht der Blick erst mal zum Bundespräsidenten", sagte Kühnert im rbb. Zur geplanten Abgabe des SPD-Vorsitzes von Martin Schulz an Andrea Nahles sagte Kühnert, in seiner Partei werde es "nochmal Debatten von einer ganz anderen Dimension" geben, falls die Parteibasis ihr Veto gegen die GroKo einlegen sollte.

08.02.2018 UPDATE: 08.02.2018 09:13 Uhr 19 Sekunden

Berlin (dpa) - Juso-Chef Kevin Kühnert geht nicht davon aus, dass ein Nein der SPD-Mitglieder zum Koalitionsvertrag mit der Union automatisch zu einer Neuwahl führen würde. "Neuwahlen sind ja kein Automatismus. Wird dieser Koalitionsvertrag nicht positiv votiert, dann geht der Blick erst mal zum Bundespräsidenten", sagte Kühnert im rbb. Zur geplanten Abgabe des SPD-Vorsitzes von Martin Schulz

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?