Plus

Iran entschuldigt sich bei Ukraine für Flugzeugabschuss

Kiew (dpa) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat sich in einem Telefongespräch mit seinem ukrainischen Kollegen Wolodymyr Selenskyj offiziell bei der Ukraine für den versehentlichen Abschuss eines Passagierflugzeugs entschuldigt. Das Zugeben der "Raketenversion" als Ursache für die Katastrophe habe den Weg für die Fortsetzung der Ermittlungen ohne Verzögerungen und Behinderungen geöffnet, sagte Selenskyj. Kiew werde an Teheran eine offizielle Note unter anderem mit Kompensationsforderungen senden. Bei dem Absturz am Mittwoch waren 176 Menschen ums Leben gekommen.

11.01.2020 UPDATE: 11.01.2020 19:18 Uhr 18 Sekunden

Kiew (dpa) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat sich in einem Telefongespräch mit seinem ukrainischen Kollegen Wolodymyr Selenskyj offiziell bei der Ukraine für den versehentlichen Abschuss eines Passagierflugzeugs entschuldigt. Das Zugeben der "Raketenversion" als Ursache für die Katastrophe habe den Weg für die Fortsetzung der Ermittlungen ohne Verzögerungen und Behinderungen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?