Plus

Innenminister: "Nie gekanntes Ausmaß" der Gewalt in Calais

Calais (dpa) - Nach schweren Auseinandersetzungen zwischen Migranten in Calais hat Frankreichs Innenminister Gérard Collomb ein "nie gekanntes Ausmaß" der Gewalt beklagt. Die Situation für die Einwohner der Hafenstadt am Ärmelkanal sei "unerträglich", sagte Collomb in der Nacht vor Journalisten. Bei mehreren Auseinandersetzungen zwischen afrikanischen und afghanischen Migranten waren um die 20 Menschen verletzt worden; vier Migranten schwebten nach Schussverletzungen in Lebensgefahr. In Calais sammeln sich seit Jahren Migranten, die illegal nach Großbritannien gelangen wollen.

02.02.2018 UPDATE: 02.02.2018 11:53 Uhr 17 Sekunden

Calais (dpa) - Nach schweren Auseinandersetzungen zwischen Migranten in Calais hat Frankreichs Innenminister Gérard Collomb ein "nie gekanntes Ausmaß" der Gewalt beklagt. Die Situation für die Einwohner der Hafenstadt am Ärmelkanal sei "unerträglich", sagte Collomb in der Nacht vor Journalisten. Bei mehreren Auseinandersetzungen zwischen afrikanischen und afghanischen Migranten waren um die 20

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?