Plus

Innenausschuss berät über Datenklau

Berlin (dpa) - Nach der illegalen Veröffentlichung privater Daten von Politikern und Prominenten haben die Ermittler einen geständigen Tatverdächtigen präsentiert. Für Innenpolitiker ist der Fall aber längst nicht abgeschlossen. Die Mitglieder des Innenausschusses wollen von Bundesinnenminister Horst Seehofer und von den Chefs der Sicherheitsbehörden wissen, wieso sie und andere Betroffene nicht früher darüber informiert wurden, dass ihre privaten Daten im Netz für jedermann zu finden waren. Die Behördenvertreter werden in einer Sondersitzung des Innenausschusses Rede und Antwort stehen.

10.01.2019 UPDATE: 10.01.2019 06:18 Uhr 19 Sekunden

Berlin (dpa) - Nach der illegalen Veröffentlichung privater Daten von Politikern und Prominenten haben die Ermittler einen geständigen Tatverdächtigen präsentiert. Für Innenpolitiker ist der Fall aber längst nicht abgeschlossen. Die Mitglieder des Innenausschusses wollen von Bundesinnenminister Horst Seehofer und von den Chefs der Sicherheitsbehörden wissen, wieso sie und andere Betroffene

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?