Plus

Führich nicht schwer verletzt: Stenzel mit Muskelfaserriss

Mittelfeldspieler Chris Führich vom Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart hat sich nicht so schlimm verletzt wie befürchtet. Die Gelenkkapsel im Knie sei lediglich gereizt, teilte der Tabellenvorletzte am Sonntag mit. Führich werde in den kommenden Tagen reduziert trainieren. Ob VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo am kommenden Samstag im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach auf Führich bauen kann, ist allerdings ebenso fraglich wie der Einsatz von Orel Mangala.

27.02.2022 UPDATE: 27.02.2022 14:10 Uhr 11 Sekunden
Pascal Stenzel
Stuttgarts Pascal Stenzel reagiert.

Stuttgart (dpa) - Mangala zog sich beim 1:2 der Stuttgarter bei der TSG 1899 Hoffenheim am Freitagabend einen Bluterguss im Oberschenkel zu. Rechtsverteidiger Pascal Stenzel fällt dagegen voraussichtlich mit einem kleinen Muskelfaserriss in der Wade für das Spiel gegen Gladbach aus.

Bundesliga-Tabelle

VfB-Kader

Infos zum Spiel auf Bundesliga.de

Kader TSG 1899

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.