Plus

Eckpunkte gegen Rechtsextremismus im Kabinett

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett soll heute ein Neun-Punkte-Papier im Kampf gegen Rechtsextremismus und Hasskriminalität verabschieden. Das Konzept sieht zum Beispiel einen besseren Schutz für Kommunalpolitiker gegen Beleidigungen und üble Nachrede vor. Soziale Netzwerke sollen verpflichtet werden, den Sicherheitsbehörden Hasskriminalität zu melden. Erste Vorschläge zu einem schärferen Waffenrecht wollen die Minister ebenfalls beraten. Das Kabinett will zudem Eckpunkte einer Mobilfunkstrategie beschließen.

30.10.2019 UPDATE: 30.10.2019 01:48 Uhr 14 Sekunden

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett soll heute ein Neun-Punkte-Papier im Kampf gegen Rechtsextremismus und Hasskriminalität verabschieden. Das Konzept sieht zum Beispiel einen besseren Schutz für Kommunalpolitiker gegen Beleidigungen und üble Nachrede vor. Soziale Netzwerke sollen verpflichtet werden, den Sicherheitsbehörden Hasskriminalität zu melden. Erste Vorschläge zu einem schärferen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?