Plus

DFB: Pyrotechnik-Vorfälle in Stadien "besorgniserregend"

Frankfurt am Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund zeigt sich angesichts von zahlreichen Vorfällen mit Pyrotechnik besorgt. "Die aktuelle Lage ist angesichts der Zunahme des Pyrotechnik-Einsatzes in dieser und der vorangegangenen Spielzeit nicht zufriedenstellend", teilte der DFB mit. "Besorgniserregend" sei die Lage mit Blick auf einige Vorfälle, bei denen Zuschauer mit Feuerwerkskörpern beschossen worden seien. Laut Polizei-Statistik sind in der Spielzeit 2018/2019 152 Menschen durch Pyrotechnik verletzt worden - bei 22 Millionen Stadionbesuchern und 1127 Verletzten insgesamt.

13.01.2020 UPDATE: 13.01.2020 07:04 Uhr 16 Sekunden

Frankfurt am Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund zeigt sich angesichts von zahlreichen Vorfällen mit Pyrotechnik besorgt. "Die aktuelle Lage ist angesichts der Zunahme des Pyrotechnik-Einsatzes in dieser und der vorangegangenen Spielzeit nicht zufriedenstellend", teilte der DFB mit. "Besorgniserregend" sei die Lage mit Blick auf einige Vorfälle, bei denen Zuschauer mit Feuerwerkskörpern

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?