Plus Deutsche Eishockey Liga

DEL-Chef: Saisonstart ohne Zuschauer "macht keinen Sinn"

Neuss (dpa) - Ein Spielbetrieb in der neuen Saison ohne Zuschauer ist für die Deutsche Eishockey Liga nicht darstellbar.

03.04.2020 UPDATE: 03.04.2020 07:13 Uhr 1 Minute, 3 Sekunden
Gernot Tripcke
Kann sich Spiele ohne Zuschauer nicht vorstellen: DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke. Foto: Uwe Anspach/dpa

Neuss (dpa) - Ein Spielbetrieb in der neuen Saison ohne Zuschauer ist für die Deutsche Eishockey Liga nicht darstellbar.

Sollten wegen der Coronavirus-Pandemie auch im September noch keine Spiele mit Publikum möglich sein, könnte dies zum Zusammenbruch der DEL führen. "Der Spielbetrieb wäre dann nicht refinanzierbar. Das kann nur übergangsweise und kurzzeitig ein Szenario sein", sagte

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?